Glutenfreiee Biskuitteig von Ulrike Brusch

Easy-Biskuitteig glutenfrei

für Tortenboden, Törtchen, Obstboden und Tiramisu                                                                                                  

Zutaten

 

 

200 g glutenfreies Mehl

175 g Zucker

4 Eier

4 EL heißes Wasser

1 Vanillezucker

1 TL Backpulver

Backzeit

Je nach Backgut, 20 - 30 Minuten bei 180 Grad Umluft backen

Törtchen, Biskuitroulade und Tiramisu: Ein Backblech mit Backpapier auslegen - 20 Minutn

Für Tortenboden: Den Boden einer Springform einfetten und bemehlen (nicht den Rand einfetten, der Teig geht sonst ungleich hoch) - 30 Minuten

Obstboden: Wie der Tortenboden, nur die halbe Zutatenmenge verwenden - 20 Minuten

Zubereitung

Zubereitung

Die Rührschüssel mit sehr heißem Wasser ausspülen / Biskuitteig mag es warm

4 Eier mit 4 EL heißem! Wasser mit dem Rührhaken auf höchster Stufe 3 Minuten lang zu einer weißlichen, cremigen Masse schlagen

175 g Zucker und den Vanillezucker beifügen und weitere 2 Minuten mit dem Mixer auf höchster Stufe aufschlagen

200 g glutenfreies Mehl mit 1 TL Backpulver gut trocken vermischen und auf die Eier-Zuckermasse sieben

Das Mehl mit der Eier-Zuckermasse noch einmal kurz kräftig durchmixen(Nur solange, bis eine glatte Masse entstanden ist

 

Törtchen: Die Biskuitmasse gleichmäßig auf das Backpapier streichen und 20 Minuten auf der mittleren Schiebeleiste im Backofen backen. Die Biskuitplatte mit dem Backpapier auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen das Backpapier abziehen und mit einem dünnen Glas oder Dessertring, Törtchen ausstechen

Tiramisu: So verfahren wie bei den Törtchen. Nach der Backzeit, den Backofen ausschalten, die Teigplatte im ausgeschalteten Backofen zum Trocken lassen. Erst nach dem Erkalten des Backofens, die Teigplatte aus dem Backofen nehmen. Die Teigplatte hat dann die Konsistenz von Löffelbiskuit und kann gut gebrochen werden.

Biskuitroulade: So verfahren wie bei den Törtchen. Nach dem Backen die Teigplatte mit einem weiteren Blatt Backpapier abdecken, damit die Teigplatte weich (feucht) genug zum Rollen bleibt. Nach dem Erkalten das Backpapier abziehen und mit Marmelade, Sahne oder Schokocreme füllen.

Tortenboden: Die Biskuitmasse in die Springform füllen und 30 Minuten auf der mittleren Schiebeleiste im Backofen backen. Den fertigen Tortenboden aus dem Backofen nehmen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, mit einem sehr dünnen Messer den Rand und Boden von der Form lösen. Die Form vorsichtig entfernen und den Tortenboden auf einem Küchengitter auskühlen lassen

Obstboden: So verfahren wie bei dem Tortenboden, die Backzeit auf 20 Minuten reduzieren

Tipp:

Ein Biskuitboden sollte mindestens 6 Stunden, besser noch 12 Stunden, vor dem Durchschneiden ruhen. Je länger ein Tortenboden nach dem Backen ruht, desto leichter lässt er sich in Schichten schneiden

Anmerkung:

Dieses Rezept funktioniert nur mit 4 EL sehr heißem Wasser. Mit kaltem Wasser gelingt es nicht! Eine warme Rührschüssel verbessert das Backergebnis. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken und beim Genießen Eure/Ihre Ulrike Brusch.

Ulrike Brusch Foodfotografie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.